Besuch im Suchthilfezentrum Breklum

Die beiden zehnten Klassen machten sich Ende Januar auf den Weg ins das DIAKO Suchthilfezentrum Breklum. Dort verbrachten sie einen Vormittag mit Patienten der Klinik, die von ihren Schicksalen als Abhängige (Drogen-, Spiel- und Alkoholabhängigkeit) berichteten und tiefe Einblicke in ihr Seelenleben zuließen. Dabei beeindruckten die Patienten vor allem durch ihre Offenheit gegenüber den Schülerinnen und Schüler und beantworteten auch sehr private und intime Fragen. Der direkte Kontakt ermöglichte eine hohe Betroffenheit und große Lerneffekte, die so im Schulunterricht nur schwer vermittelt werden können. Aufgrund des postiven Feedbacks beider Seiten wird der Besuch des Suchtzentrums in Zukunft für Klassenstufe 10 obligatorisch sein.

Eingang zum Rehabilitationsgebäude

Getagged mit: ,