Schreib-Workshop

Erster Schreib-Workshop im Rahmen des Projektes „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“

„Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ – Unter diesem Motto fand am 22. September 2020 ein Prosa-Schreib-Workshop mit der Hamburger Schriftstellerin Angela Gerrits statt. „Wie schreibe ich eigentlich ein Buch oder eine Geschichte und wie lasse ich diese eigentlich beginnen?“ Solche Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen der Autorin stellen. Die Schriftstellerin, die über zwanzig Bücher und auch Hörspiele veröffentlicht hat, gab den Jungen und Mädchen Tipps, Ratschläge und ermunterte zum Weiterschreiben. Denn Schreiben kann ein Weg sein, um Fantasie auszuleben oder auch Probleme zu lösen. Es gebe viel Wege, mit dem Schreiben zu beginnen, so Gerrits. Fange ich mit der Hauptfigur und ihren Eigenschaften an oder habe ich eine Idee für den Anfang bzw. das Ende einer Geschichte?

Die dreizehn Jungen und Mädchen der 5. Klassen nahmen motiviert an den verschiedenen Schreibübungen teil, und die Ergebnisse klangen laut der Autorin schon recht vielversprechend. Und wer weiß, welche spannende Geschichte sich der eine oder andere Teilnehmer noch ausdenkt… Der Workshop dauerte vier Schulstunden. Der Prosa-Workshop fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ statt und wurde unterstützt durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und die Stiftung Mercator. Dieser Schreibkurs sowie der im Oktober folgende Lyrik-Workshop für Klasse 7-10 mit Arne Rautenberg, Kiel, sind unter anderem Teil des Leseförderungskonzeptes der Gemeinschaftsschule am Hamberg. In jedem Schuljahr finden zwei Autorenlesungen für Klassenstufe 5 und 9 statt. Im Februar 2020 fand durch die Unterstützung des Friedrich-Bödecker-Kreises e. V. und das Land Schleswig-Holstein ein Prosa-Schreib-Workshop für Klassenstufe 7-10 statt.

Einen Projektabschluss oder fertige Produkte gibt es im eigentlichen Sinne nicht, denn der Workshop diente dazu, Impulse und Motivation zum Schreiben zu geben. Die Autorin Angela Gerrits zeigte Wege auf, Details und Ideen als Anlass zum Schreiben zu nutzen. Dabei ging es darum, einen Anfang für einen Text zu finden bzw. zu schreiben, oder um die Frage, wie zum Beispiel eine Situation beim Schreiben genutzt werden kann, um Spannung aufzubauen. Ursprünglich war der Kurs für Klassenstufe 5 und 6 geplant. Um eine Kohorten-Vermischung in der Corona-Zeit zu vermeiden, wurde durch das Los entschieden, dass nur Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 teilnehmen können. Informationen über den Lyrik-Workshop folgen. Organisiert wurde der Workshop von Urs Schmidt-Tollgreve.

Schreibworkshop 5/6

Klasse 7-10, Februar 2020

Für vier Schulstunden nahmen 17 Mädchen und Jungen aus den Klassen 7 bis 10 am 05. Februar 2020 an einem Schreib-Workshop mit der Hamburger Autorin Angela Gerrits teil. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren dabei, wie eine professionelle Schriftstellerin vorgeht, wenn sie ein Buch schreibt. Gerrits erklärte den Jugendlichen, wie wichtig das Planen für die Entstehung einer Geschichte bzw. eines Romanes ist. Während des Workshops machten die Jugendlichen verschiedene Schreibübungen. So sollten zum Beispiel bestimmte Wörter oder Gegenstände in einen eigenen Text eingebaut werden. Eine andere Schreibaufgabe war, sich vorzustellen, was sich hinter einer geheimnisvollen Tür verbergen könnte, um daraus eine Geschichte zu entwickeln. Es entstanden originelle Ideen und Texte, die selbst die Autorin überraschten. Angela Gerrits berichtete darüber hinaus über ihre Arbeitsweise und ihren Arbeitsalltag. Eine solche Schreibwerkstatt fand erstmalig in der Schule statt und soll eine Fortsetzung finden. Der Workshop wurde durchgeführt mit Unterstützung des Friedrich-Bödecker-Kreises e. V. Schleswig-Holstein, des Landes Schleswig-Holstein und der Sparkasse Westholstein.

Schreib-Workshop Gerrits