Vorlesewettbewerbe

Im Rahmen des Deutschunterrichtes nehmen unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig an Vorlesewettbewerben teil. Dabei geht es zunächst schulintern um das Ermitteln des besten Vorlesers, bevor es dann anschließend weiter zu den Kreisentscheiden in den einzelnen Kategorien geht. Neben dem Wettbewerb im Hochdeutsch findet auch in der plattdeutschen Sprache ein Wettstreit statt, der unter dem Motto „Schölers leest Platt“ vom Heimatbund organisiert wird.

Am Nikolaustag, den 06.12., fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen statt. In der 3. und 4. Stunde trafen sich neun Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 6 in der Mensa. Alle hatten sich super vorbereitet und lasen drei Minuten aus einem Buch ihrer Wahl vor. In diesem feierlichen bewertete die Jury, bestehend aus den Lehrkräften Frau Jaworski, Herr Burchardt und Herr Thode unter anderem das Lesetempo, die Betonung und die persönliche Vorstellung. Nach der Vorrunde, in der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer toll vorgelesen hatten, kamen die vier Besten ins Finale. In der Finalrunde haben Melina Moß, Annalena Breuer, Lukas Danker und Luca Rhode einen unbekannten Text vorgelesen. Dazu haben sie jeweils 2 Minuten aus dem Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel vorgelesen. Es war eine knappe Entscheidung, genau wie nach der Vorrunde. Am Ende der vierten Stunde stand als Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen Annalena Breuer fest. Sie überzeugte die Jury in der finalen Runde mit ihrem tollen Vorlesen. Herzlichen Glückwunsch!

Vorlesewettbewerb Förderschüler