Lehrerraumprinzip

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018 führten wir an unserer Schule das Lehrerraumprinzip ein. Das bedeutet, dass es für die Klassen keine Klassenräume mehr gibt, sondern der Unterricht im Lehrerraum des jeweiligen Fachkollegen stattfindet (Klassenräume werden zu Lehrerräumen).

Ziele:

  • Verbesserung der Unterrichtsqualität/Verlängerung der Netto-Unterrichtszeit durch vor Ort vorhandene Materialien, Technik und Fachbücher („spezialisierte Lernräume“)
  • Verringerung von Verschmutzung/Vandalismus („Wohlfühlatmosphäre)“
  • weniger Konfliktpotential durch ständige Lehreraufsicht

Organisation:

  • Einzelraum für Lehrkräfte mit voller Stundenzahl und überwiegendem Unterricht im Lehrerraum
  • Doppelnutzung für Lehrkräfte mit geringerere Stundenzahl und/oder für Lehrkräfte, die mit großer Stundenzahl in Fachräumen, z.B. Chemie, unterrichten.
  • Doppelnutzung von Räumen durch Lehrkräfte, die die gleichen Fächer haben (siehe Ziel 1)
  • Unterricht zum großen Teil in 90-Minuten-Blöcken
  • Aufenthaltsraum für die Jahrgangsstufe 10
  • Schultaschenablage während der Pausen in den vorhandenen Regalen/in den anzumietenden Spinden vor dem jeweiligen Unterrichtsraum
  • Klassen gehen gemeinsam mit der Lehrkraft in den Raum (Tür bleibt in der Pause geschlossen)
  • Regelmäßige Evaluation durch Schülerschaft und Lehrkräfte

Getagged mit: